Reger zaubert am Oktoberfest – 5:1 gegen Clarholz

2. Oktober 2011

Viktoria Rietberg hat am siebten Spieltag der Kreisliga A ein Ausrufezeichen gesetzt und Konkurrent Victoria Clarholz miz 5:1 von der heimischen Berglage gefegt. Wadim Reger brillierte bei der Begegnung und erzielte gleich drei Treffer als lupenreinen Hattrick.

Die Gäste verstärkten sich gleich mehrfach mit Spielern aus der Landesligaelf und wollten damit unseren Viktorianern den Schneid abkaufen. Doch Rietbergs Wadim Reger war es, der nur drei Minuten nach Spielbeginn einen Fehlpass der Gäste zur Führung nutzte. Die Gastgeber gaben weiter den Ton an und konnten noch vor der Pause verdient mdie Führung auf 3:0 ausbauen. Zwei mal durfte sich Reger noch bis zum Seitenwechsel in die Torjägerliste eintragen. Selbst der mehr als glückliche und völlig unverdiente Anschlusstreffer konnte die Gäste nur kurz zum Aufbäumen bewegen.

Nach dem Seitenwechsel bäumten sich die Gäste auf und kamen durch ihre Offensivabteilung  zu einigen Chancen. Doch Keeper Andreas Bücker und die von Fatmir Laci wiedermal bestens geordnete Abwehr ließen kaum Nennenswertes zu. Selbst der Platzverweis wegen Meckerns für Libero Fatmir Laci brachte kaum Unruhe ins Rietberger Defensivspiel. Die Viktorianer blieben trotzdem mit ihren schnell vorgetragenen Kontern jederzeit gefährlich und markierten durch den Mann des Tages, Wadim Reger, der einen weltklasse Seitenwechsel von Abwehrspieler Jan Strathoff volley unter die Latte verwertete.

Serkan Demir war es dann vorbehalten zehn Minuten vor dem Ende nach einem Konter auf 5:1 zu erhöhen und damit die Entscheidung zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren