Reserve feiert vorzeitigen Klassenerhalt – Heimsieg gegen Wiedenbrück

13. Mai 2013

Bereits vier Spieltage vor dem Ende der laufenden Saison hat sich die junge Mannschaft von Mehmet Akbas und Winfried Paehler den vorzeitigen Klassenerhalt gesichert. Gegen den Tabellenfünften Aramäer Rheda-Wiedenbrück feierte die „Zweite“ einen verdienten 3:2 Heimsieg und hat nun uneinholbare 16 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegs-Platz.

Die „Oldies“ Frederik Wilhelms und Sergej Wernergold waren einmal mehr die Torjäger vom Dienst. Wilhelms brach die Hausherren bereits nach 10. Spielminuten mit einem sehenswerten Schlenzer in das lange Eck auf die Siegerstraße. Kurz vor der Pause war es dann Rietbergs zweiter Stürmer Sergej Wernergold, welcher mit seinem 15. Saisontreffer für die scheinbare Vorentscheidung sorgte.

Doch nach der Pause drückten die Aramäer, welche das Hinspiel noch mit 5:1 klar für sich entscheiden konnten. Folgerichtig der Anschlusstreffer in der 60. Minute, von dem sich die Viktoria jedoch nicht beirren ließ. Wiederum Wilhelms machte den Klassenerhalt mit seinem 11. Treffer endgültig perfekt und sorgte somit enstpannte Mienen auf der Trainerbank.

Bei nur fünf Punkten Rückstand auf den Tabellensiebten und Ortsnachbarn Westfalia Neuenkirchen möchte man die letzten vier Spiele bestenfalls siegreich bestreiten, um die Saison mit einem hervorragenden einstelligen Tabellenplatz abzuschließen. Doch vor dem nächsten Spiel am Pfingst-Montag gegen den VfL Rheda steht erst einmal der verdiente Saisonabschluss unserer zweiten Mannschaft am Samstag auf dem Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren