Schalke 04 verteidigt U11 Sparkassen-Cup zum dritten Mal

4. Januar 2014

Zum dritten Mal in Folge haben sich Jungs vom FC Schalke 04 die Krone beim U11 Sparkassen-Cup aufgesetzt. In einem spannenden Finish bezwang der S04 den Rivalen von Borussia Dortmund mit 2:0 und stieß die Schwarz-Gelben damit im allerletzten Spiel des Turniers vom Thron. Unsere F1-Jugend feierte Francesco Antonacci, der den erhofften Ehrentreffer für die Viktoria erzielte.

Es war der wohl ausgeglichenste Sparkassen-Cup im U11-Jahrgang aller Zeiten – bis zuletzt schielten mehrere Mannschaften auf den Titel, der am Ende aber in den Ruhrpott wanderte. Leidtragend vor allem: Unsere E1-Jugend von Viktoria Rietberg, die auf diesem hohen Niveau leider chancenlos blieb und deutlicher den anderen Mannschaften den Vortritt lassen mussten, als erhofft.

Viel zu tun hatten Viktorias Torhüte Marie Fechner - hier im Spiel gegen Hannover 96 - und Leon Triesch.

Viel zu tun hatten Viktorias Torhüte Marie Fechner – hier im Spiel gegen Hannover 96 – und Leon Triesch.

Ein Törchen sollte es mindestens sein, lautete das kleine aber im Vorfeld nicht undenkbare Vorhaben der Trainer Martin Lind und Toni Antonacci. Doch schon die ersten Auftritte zeigten: Gegen die dermaßen starken Gegner wäre ein Treffer schon fast eine kleine Sensation – und die sollte letztlich erfüllt werden. Bereits im ersten Spiel zeigte der spätere Turniersieger Schalke 04 den Viktorianern die Grenzen auf und gewann mit 7:0.

Torjubel nach einzigem Treffer

Francesco Antonacci (2.v.l.) konnte nach seinem Treffer zum 1:0 gegen den VFL Bochum selbst von eigenen Teamkollegen kaum eingefangen werden. Auch wenn die Bochumer am Ende deutlich gewannen, war die Freude im Rietberger Lager über das einzige Tor ungebremst.

Auch in den weiteren Partien musste die Vier-Tore-Regel – besagt, dass die Spiele gegen unsere Viktorianer mit maximal vier Toren Vorsprung gewertet werden – angewandt werden. Umso größer fiel der Jubel auf dem Hallenboden und auf der Tribüne aus, als Francesco Antonacci nach nur zehn Sekunden die 1:0-Führung unserer Jungs und Mädels gegen den VFL Bochum erzielte. Zwar setzte es am Ende eine deutliche Niederlage, doch das interessierte zu diesem Zeitpunkt schon wahrlich niemanden mehr.

Kopfballduell im letzten Spiel zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund

Kopf-an-Kopf war das gesamte Turnier zwischen Dortmund und dem S04, doch im Finale waren die Knappen überlegen.

Das Minimalziel war erreicht und so konnte man gespannt die letzten Spiele des Turniers verfolgen und zu schauen, wer das Bundesliga-Nachwuchs-Turnier für sich entscheiden kann. Im „Finale“ kam es dann im allerletzten Spiel zum Derby aller Derbys zwischen den BVB und dem S04. Der Borussia hätte ein Unentschieden zum Turniersieg gereicht und hätte Bayer Leverkusen nach schwachem Turnierbeginn und furioser Aufholjagd noch Rang zwei beschert.

Doch die Jungs aus der Knappenschmiede waren die gesamten zehn Minuten überlegen und gewann am Ende mehr als verdient mit 2:0 gegen den Reviernachbarn. Zusammen mit den immerhin im letzten Spiel stimmgewaltigen Eltern auf der Tribüne, feierten die Nachwuchs-Kicker aus der Knappenschmiede ausgelassen den dritten Sparkassen-Cup Triumph in Folge.

Für den BVB reichte es somit nur aufgrund des besseren Torverhältnis zu Rang zwei, punktgleich vor Bayer 04 Leverkusen. Ebenfalls wegen des Torverhältnis sicherte sich Borussia M’Gladbach Platz vier vor Hannover 96. Rang sechs ging mit acht Punkten an Fortuna Düsseldorf, der VFL Bochum wurde mit sieben Zählern Siebter. Für die Viktoria reichte es standesgemäß nur für den achten Rang, aber der Torerfolg gegen Bochum überragte bei unseren Kids mehr, als das Endtableau.

Hier gibt es alle Ergebnisse zur Übersicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren