Senioren wollen am Sonntag die gute Form halten

21. September 2014

Zunächst einmal entschuldigen wir uns für die an diesem Wochenende schmale Berichterstattung. Leider hat ein technischer Fehler auf unserer Webseite dafür gesorgt, dass wir nicht berichten konnten! Nun wollen wir aber doch noch kurz auf die drei Begegnungen unserer Senioren eingehen: Die Erste reist zum Kreisderby auswärts zum SC Wiedenbrück 2000 II., die Reserve empfängt GW Langenberg II. und die Dritte gastiert beim FC Isselhorst II.

Sicherlich fiel das Ergebnis am vergangenen Sonntag für die Viktoria in der Bezirksliga mit 4:1 gegen den FSC Rheda etwas zu hoch aus – dennoch war es ein Fingerzeig und kleines Ausrufezeichen, welches man heute gegen die Reserve des SC Wiedenbrück 2000 bestenfalls bestätigen sollte. Mit einem weiteren Sieg, könnte man sich schon früh in der Saison oben festbeißen.

Während Artur Schwab langsam wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist, muss das Trainer-Duo Tim Brinkmann und Dirk Siemann leider auf das Rietberger Eigengewächs Felix Brokbals verzichten. „Er hat Probleme mit der Wade, da wollen wir lieber nichts riskieren“, musste Brinkmann den Ausfall des Außenspielers akzeptieren. Doch der Kader scheint in dieser Saison so ausgeglichen wie nie, sodass auch dieses Mal wieder ein anderer mit gleicher Stärke ins Team rutscht.

Nachdem das Regionalliga-Team des SC Wiedenbrück bereits am Freitag Abend auf dem Platz stand, könnte die Reserve heute eventuell Verstärkung bekommen. „Wir sind aber stark genug und müssen uns nicht verstecken“, spricht der sportliche Leiter Wolla Grübel von einer breiten Brust. Anstoß auf dem Rasenplatz am SZ „Burgweg“ in Wiedenbrück ist um 15 Uhr.

Tabellenführer Viktoria II. empfängt GW Langenberg

Erstmals als Tabellenführer, empfängt die Reserve um 13 Uhr die Jungs von GW Langenberg II. Nach dem Sieg beim Aramäer Wiedenbrück und der gleichzeitigen Niederlage von GW Varensell, grüßt die Elf von Winnie Paehler und Christian Rump seit vergangenem Sonntag als einziges Team mit weißer Weste von der Tabellenspitze. „Ab sofort sind wir aber jetzt die Gejagten. Da musst du ruhig bleiben und nur auf dich schauen“, versuchen Paehler und Rump die Mannschaft zu fokussieren.

Auch wenn der Gegner mit erst zwei Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz steht, mahnt das Trainer-Duo die Reserve vor zuviel Selbstgefälligkeit. Nur mit einer konzentrierten und engagierten Leistung, können die drei Punkte an der Berglage bleiben. Wir drücken die Daumen und hoffen, Euch am Montag Morgen beim Blick in die Zeitung erneut auf Rang eins zu sehen!

Dritte will verlorene Punkte in Isselhorst zurück holen

Mit dem 0:0-Unentschieden am vergangenen Wochenende gegen DJK Bokel II., verspielte die Dritte Mannschaft die Chance auf die Tabellenspitze. Dabei war man aber über 90 Minuten klar überlegen und vergab beste Möglichkeiten. Das soll sich bestenfalls auswärts beim FC Isselhorst nicht wiederholen. Sollte man den Auswärtssieg landen können, würde man weiter die Spitze im Auge behalten.

Allerdings müssen Ingo Bender und Davin Barkey heute einige Spieler ersetzen. Dennoch ist das Trainer-Team optimistisch und hofft dabei auf den nächsten Auswärtssieg. Anstoß ist bereits um 11 Uhr auf dem Rasenplatz an der Lutter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren