Sergej Wernergold schießt die Dritte zum Heimsieg

31. August 2014

Auch das zweite Heimspiel in dieser Saison konnte die Dritte Mannschaft unserer Viktoria erfolgreich gestalten: Gegen Preußen Verl feierte die Mannschaft einen verdienten 2:1-Heimerfolg auf der Berglage. Top-Torjäger Sergej Wernergold knipste erneut zwei Mal und avanciert mit sechs Treffern in zwei Spielen zum Spitzenreiter der Kreisliga C.

Gegen den Lieblings-Heimgegner aus Verl, zeigten die Viktorianer erneut eine ganz starke Leistung. Von Beginn an stand man hinten sehr souverän und ließ fast garnichts zu. Und nach vorne konnte man immer wieder Nadelstiche setzen – allen voran Sergej Wernergold, der seine Schnelligkeit immer wieder einsetzen konnte.

Noch vor der Halbzeit belohnte sich die Elf von Ingo Bender und Davin Barkey mit zwei Wernergold-Treffern und ging somit mit einer 2:0-Halbzeitführung in die Pause. Auch nach der Pause waren die Gäste kaum gefährlich, auch Jan-Hendrik Gehle neun Minuten vor dem Ende noch den Anschlusstreffer erzielte.

„Wenn wir vorne unsere Chancen besser nutzen, ist das Spiel schon viel eher entschieden“, so Werner Stricker, der eine starke Leistung der Viktoria sah. Mit sechs Punkten aus drei Partien, liegt die Elf nun auf Rang sechs der Tabelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren