Serkan Demir verstärkt Erste – Zweite mit neuen Trainern

5. Mai 2011

Nach der 1:3-Auswärtsniederlage beim direkten Konkurrenten FC Isselhorst hat A-Ligist Viktoria Rietberg den Aufstieg so gut wie abgeharkt. Und schon jetzt arbeitet man fleißig am Kader der neuen Saison, mit der man in der nächsten Spielzeit erneut um den Aufstieg mitspielen will.

Der Bezirksliga-Toptorjäger der letzten Jahre, Serkan Demir von GW Langenberg wird an seine alt Wirkungsstätte zurückkehren und in der neuen Saison für Rietberg auf Torejagd gehen. „Serkan ist ein absoluter Wunschspieler. Er ist offensiv vielseitig einsatzbar und entspricht unserer eingeschlagenen Philiosophie“, erinnert Fußball-Obmann Ralf Peterhanwahr an Demirs Rietberger Vergangenheit. Bis zur C-Jugend kickte er nämlich an der Berglage, unter anderem unter dem heutigen Rietberger Co-Trainer Winnie Paehler. „Damals hat er mir schon versprochen, dass er irgendwann nochmal wiederkommt“, erinnert sich Paehler an einen damals für beide Seiten schweren Abschied. Dieses Versprechen löst der 32-jährige zur neuen Saison ein und kehrt GW Langenberg nach neun Jahren den Rücken. Zwar spielte Demir bereits 2001 in der B-Liga für die Viktoria, verließ den Verein aber nach nur einer Saison in Richtung Langenberg. Nun will er erneut das Blau-Weiße Trikot überstreifen und bei der Mission „Aufstieg“ mitwirken. Da alle Leistungsträger des aktuell Tabellendritten der Kreisliga A für die neue Saison zugesagt haben, noch einige Neuzugänge geplant sind und auch einige talentierte Jungs aus der A-Jugend vor dem Sprung in die „Erste“ stehen, hat Trainer Ralf Brake erneut einen guten Kader zur Verfügung.

Auch in der zweiten Mannschaft der Viktoria, die in der Kreisliga B spielt, gibt es Veränderungen. Trainer Dirk Stoltz, der sich über Jahrzehnte für die Viktoria als Spieler und Trainer verdient gemacht hat, will sich eine Auszeit vom runden Leder gönnen und gibt sein Traineramt ab. Seine Nachfolge werden der C-Lizenzinhaber Matthias Kollenberg und der langjährige Spieler der ersten Mannschaft, Christian Rump übernehmen.

Übernehmen das Ruder der Reserve: Der langjährige Spieler der ersten Mannschaft, Christian Rump (l.) und der C-Lizenzinhaber und aktuelle Trainer der dritten Mannschaft, Matthias Kollenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren