Trotz Spitzenposition – „Zweite“ auf der Suche nach mehr Souveränität

18. Oktober 2014

Nach der Derby-Niederlage gegen Westfalia Neuenkirchen und dem mühevollen Sieg am vergangenen Wochenende über die SG Druffel will unsere zweite Mannschaft von Viktoria Rietberg am morgigen Sonntag im Auswärtsspiel bei Suryoye Verl zu alter Stärke zurückfinden. Von der momentanen Tabellensituation will man sich jedoch nicht beeinflussen lassen, wenn der Tabellenzweite und der Tabellenfünfzehnten aufeinander treffen. 

 

Der zuletzt beruflich verhinderte Dennis Oelschläger wird der Viktoria dabei wieder zur Verfügung stehen. Mit einer Menge Selbstvertrauen aufgrund von acht Siegen aus den ersten neun Spielen soll dabei auch die nötige Souveränität auf dem Platz  zurückerlangt werden. Anstoß in Verl ist um 13 Uhr, sodass man mit einem erhofften Sieg die Feierlichkeiten auf dem Oktoberfest an der heimischen Berglage sicherlich mehr genießen könnte.

 

Nach dem Derby ist vor dem Derby. Die dritte Mannschaft empfängt morgen zu Hause Rot-Weiß Mastholte und möchte nach dem Sieg gegen den Ortsnachbarn Neuenkirchen II. auch gegen die Drittvertretung der Rot-Weißen erfolgreich sein. Die Mannschaft scheint jedenfalls in Takt zu sein und könnte bei weiteren drei Punkten an die Spitzengruppe der Kreisliga C anschließen. Anstoß auf dem Schulzentrum in Rietberg ist um 12 Uhr.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren