Viktoria III. – Und plötzlich ist Rang drei sogar noch möglich

4. Mai 2015

Die Erfolgsserie hält an: Die Dritte Mannschaft von Viktoria Rietberg hat am Wochenende mit dem 3:0-Heimerfolg über Westfalia Neuenkirchen II. den fünften Sieg in Folge geholt. Gegen den Ortsnachbarn trafen Sergej Wernergold (23.), Casim Gashi (51.) und Davin Kellermann (83.). Damit konnte die Mannschaft nicht nur Rang vier zurück erobern, sondern hat nun auch den dritten Platz der Kreisliga C, Gruppe 2 fest im Blick – wer hätte zu Beginn der Saison damit gerechnet?

„Die Jungs haben einfach Spaß und sind im Laufe der Saison zu einer wahren Mannschaft zusammen gewachsen“, freut sich Coach Davin Barkey über die Erfolgswelle der vergangenen Wochen. Mit 16 Punkten aus sechs Spielen ist Viktoria Rietberg III. momentan das Team der Stunde. Auch gegen Westfalia Neuenkirchen II. spielte man über die gesamten 90 Minuten dominant und spielbestimmend, ließ letztlich aber sogar zu viele Chancen ungenutzt. Alleine Stürmer Sergej Wernergold traf drei Mal Aluminium.

In Minute 23 machte es der zweitbeste Stürmer der Liga aber besser und vollendete mit seinem 25. Saisontreffer eine starke Anfangsphase. Bis zur Halbzeitpause drängte man die Gäste von Wapel tief in die eigene Hälfte und ließ hinten nur wenige Chancen zu. Da man vorne aber das Toreschießen vergaß, ging es denkbar knapp mit 1:0 in die Kabine. Direkt nach dem Seitenwechsel war es dann aber Casim Gashi, der einen Alleingang mit links an den Innenpfosten setzte, von wo aus der Ball den Weg ins Tor fand.

Die Gegenwehr der Gäste schien nun schon fast Gebrochen, sodass der dritte Treffer durch den eingewechselten Davin Kellermann nur noch eine Frage der Zeit war. Mit nun mehr 39 Punkten liegt man sogar nur noch vier Zähler hinter dem FC Sürenheide II. Da die Sürenheider aber alle Top-Spieler an die erste Mannschaft abgeben musste, dürften sich die negativen Ergebnisse der letzten Wochen weiter durchziehen, sodass Rang drei für unsere Viktorianer durchaus noch im Bereich des Möglichen liegt. „Das wäre ein überragendes Ergebnis“, zollt auch Trainer Ingo Bender der Dritten Respekt für eine starke Saison, die in den kommenden Wochen gefestigt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren