Viktorianer als Einlaufexperten – F1 im DFB- Pokal dabei

10. Februar 2011

So langsam entwickeln sich die Jugendspieler des TuS Viktoria Rietberg zu absoluten Einlaufexperten. Das Jahr ist gerade mal sechs Wochen alt, da durften schon zwei Jugendmannschaft Hand in Hand mit den Profis auf das Spielfeld einlaufen. Nachdem die E2-Jugend am 05. Februar beim Abendspiel von Borussia Mönchengladbach gegen den VFB Stuttgart mit den Jungs aus Gladbach einlaufen durften, war es der F1-Jugend am 09. Februar beim DFB-Pokal Viertelfinale der Frauen vergönnt.

Trainerin Sarah Özdemir, selbst Spielerin der zweiten Mannschaft des FSV Gütersloh 2009, hatte organisiert, dass ihre Mannschaft am Mittwoch Abend mit den Zweitliga-Fußballerinnen der ersten Mannschaft des FSV einlaufen durfte, bevor die Damen gegen den mehrfachen deutschen Meister und Pokalsieger 1. FFC Frankfurt antreten mussten. Für die Jungs ein besonderes Ereignis, vor allem, da die Haupttribüne im nicht gerade kleinen Heidewaldstadion in Gütersloh mit etwas mehr als 500 Zuschauern gut besucht war und das grelle Flutlicht eine perfekte Fußballstimmung projezierte. Letztlich hätte man sich im Lager der Rietberger sicherlich auch darüber gefreut, wenn man mit Weltmeisterinnen wie Kerstin Garefrekes oder Conny Pohlers (beide 1. FFC Frankfurt)  hätte einlaufen können. Dennoch waren die jungen Viktorianer nach dem Einlaufen mehr als begeistert und verfolgten das anschließende Spiel der beiden Mannschaft, welches übrigens die Erstliga-Frauen des 1. FFC trotz großen Kampfes und der Gegenwehr der Gütersloherinnen letztlich deutlich mit 4:0 für sich entscheiden konnten.

Zwei mal Einlaufen – und das schon Anfang Februar. So kann das Jahr für alle Jugendspieler des TuS Viktoria gerne weitergehen!

no images were found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren