Viktorias Alte Herren feiern wichtigen Sieg in Stadtliga

4. Juni 2014

Nach zwei sieglosen Spielen zu Beginn des Wettbewerbs, konnten die Alten Herren von Viktoria Rietberg am Dienstag Abend einen wichtigen Auswärts-Sieg in der Rietberger Stadtliga feiern. In Bokel gewann die Elf um Spielertrainer Ralf Wilhelmstroop auch in der Höhe verdient mit 5:0. Nach der 2:4-Niederlage in Varensell und dem 3:3-Unentschieden gegen die SG Druffel konnte somit der erste Dreier eingefahren werden.

„Endlich hat es in der Stadtliga heute auch mal zum Sieg gereicht. Unsere neuen Trikots bringen uns weiterhin Glück“, freute sich Ralf Wilhelmstroop nach dem Erfolg in Bokel. In den neuen Jerseys gewannen Rietbergs Alt Herren bislang alle drei Partien – so darf und soll es gerne weiter gehen. Gegen die Bokeler DJK feierte man am Dienstag Abend einen in allen Belangen verdienten Sieg, der letztlich auch in der Höhe absolut verdient war.

Die Bokeler, die evtl. noch ihr eigenes Schützenfest in den Knochen hatten, waren in den gesamten 90 Minuten die unterlegene Mannschaft und kamen insgesamt nur sehr sporadisch mal gefährlich vor das von Dietmar Kanieß gehütete Tor. „n den ersten 20 Minuten haben wir sehr gut zusammengespielt“, beschrieb Ralf Wilhelmstroop die Zeit, in der auch das 1:0 durch Sergej Wernergold (19. Minute) fiel. Danach stellte die Viktoria jedoch den Spielfluss bis zum Halbzeitpfiff ein, ließ Bokel aber erst garnicht in die gefährliche Zone vordringen.

Die 2. Halbzeit fing dagegen wieder sehr vielversprechend an: In der 41. Minute erzielte Sergej Wernergold bereits das 2:0 für die Blau Weißen, dem Carlos Fialho durch einen schönen Freistoß aus 17 m oben rechts in den Winkel nur wenige Minuten später den dritten Treffer folgen ließ. Im ersten Versuch des Freistoßes hatte Holger Hanhardt bereits direkt getroffen – wurde allerdings zurück gepfiffen. Das 4:0 in der 53. Minute erzielte abermals Sergej Wernergold, ehe Holger Hanhardt in der 62. Minute mit dem fünften Rietberger Treffer den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzen konnte.

„Wir haben heute durch eine geschlossene und sehr starke Mannschaftsleistung verdient mit 5:0 gewonnen. So kann es in der Stadtliga weiter gehen.“ – Ralf Wilhelmstroop

Aufstellung: Dietmar Kanieß – Sascha Pülke, Markus Mertens, Mehmet Mayadali – Carsten Timm, Stefan Schlepphorst, Carlos Fialho, Hans-Georg Peitz – Ingo Bender, Sergej Wernergold und Davin Barkey

Eingewechselt: Patrick Rosenthal, Andreas Annegarn, Christian Witsken, Holger Hanhardt und Ralf Wilhelmstroop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren