Die Bambinis bis zur A-Jugend von Samstag auf einen Blick

1. November 2010

Befreiungsschlag – A-Jugend verlässt die Abstiegsregion

Rückstand als Wachmacher: Die A-Jugend von Viktoria Rietberg hat sich am Samstag mit 4:3 (2:1) beim Herzebrocker SV durchgesetzt und damit die untere Tabellenregion verlassen. Bis zum Sieg war es aber ein hartes Stück Arbeit, denn nach 17 Minuten lag man hinten. Doch dann drehte die Pollmeier-Elf auf und drehte die Partie. In der Schlussphase musste man aber nochmal ein bisschen zittern.

Viktoria Rietberg: Regenberg – Fricke, Kulla, Kasapoglu, D. Hollenbeck (46. Korkmaz) – Vredenburg, Oelschläger, Dry, Ebeling – Oesterschlink, Prante (74. F. Hollenbeck)

Tore: 1:0 (17.), 1:1 Prante (24.), 1:2 Oesterschlink (26.), 1:3 Korkmaz (46.), 1:4 Vredenburg (48.), 2:4 (61.), 3:4 (78.)

Tabellenspitze futsch – B-Jugend verliert gegen FC Kaunitz

So schnell kann das gehen: Letzte Woche noch Tabellenführer, jetzt nur noch Zweiter. Die B-Jugend von Viktoria Rietberg hat durch die 2:3 (0:3)-Heimniederlage gegen den neuen Spitzenreiter FC Kaunitz den Platz an der Sonne abgeben müssen. Bereits nach 25 Minuten lag die Viktoria mit 0:3 hinten. Die Aufholjagd kam letztlich zu spät.

Viktoria Rietberg: Stöppel (28. Amet) – Sadiki (30. Korkmaz), Lombardo, Hemkentokrax, Achmetoglu – Schniggendiller, Fikus (36. Osman), Bulat, Kolar – Taskin, Köseoglu (72. Bilen)

C-Jugend muss nach Unentschieden Spitze ziehen lassen

Am Samstag Nachmittag kam die C-Jugend von Viktoria Rietberg nicht über ein 2:2 (1:1)-Unentschieden gegen den FC Isselhorst hinaus. Durch diese Punkteteilung müssen beide Mannschaften die Tabellenspitze ziehen lassen. Spitzenreiter RW Mastholte hat nun vier Punkte vor der Viktoria.

Viktoria Rietberg: Kasapoglu – Meyer, Peterhanwahr, Leuschner, Diekhaus – Altunay, Moselage, Jungermann, Temkov – Miles, Elcik

Einwechselspieler: Regenberg, Meier, Belen, Will

Tore: 0:1 Jungermann (21.), 1:1 (30.), 2:1 (54.), 2:2 Elcik (69.)

Doppelschlag beendet Punkteträume – D-Jugend verliert erneut

Zwei Spiele – Null Punkte: Das ist die nüchterne Bilanz der Rietberger D-Jugend. Doch diese Bilanz spiegelt die Leistungen der Jungs nicht wieder. Trotz guter Spiele war es ihnen bislang noch nicht vergönnt, Punkte zuu verbuchen. Am Samstag kassierte man kurz vor Schluss einen Doppelschlag und musste sich so dem Herzebrocker SV mit 0:2 geschlagen geben.

Viktoria Rietberg: Wippermann – Deniz, Fast, Kleinemaß, Peterhanwahr – Kourtidis, Meier, Krasniqi, Shala – Niermann, Özdemir

Einwechselspieler: Klaas, Laustroer, Yurtsever, Akar

Kampfspiel mit besserem Ende für die Rietberger D-Jugend

Jonas Hönemann hat die D-Jugend am Samstag fast im Alleingang zum 4:3 ( 2:2) -Auswärtssieg beim VFB Lette geschossen. Angeführt vom dreifachen Torschützen fighteten die Jungs bis zur letzten Minute und wurden so mit dem Lastminute-Sieg belohnt.

Viktoria Rietberg: Tarun – Klösener, Hönemann, Will, Jungermann, Brokbals, Schlüter, Knirlbergert

Tore: 1:0 (6.), 1:1 Hönemann (8., dir. Freistoß), 2:1 (18.), 2:2 (25.), 2:3 Will (31.), 3:3 (45.), 3:4 Hönemann (50.)

8:7-Erfolg der E2-Jugend wie eine Achterbahnfahrt

Immer wenn die E2 von Viktoria Rietberg spielt, fallen massig viele Tore. So auch am Samstag, als sich die Mannschaft von Trainer Leon Pollmeier mit 8:7 gegen den VFB Lette III. durchsetzen konnte. Danach sah es zunächst nicht aus, denn bereits nach 12 Minuten lag man schier uneinholbar mit 0:3 hinten. Kurz vor Schluss erzielten die Jungs dann aber noch den Siegtreffer.

Viktoria Rietberg: Schatzler – Ademmer, Krasniqi, Peitzmeier, Störck, Plewe, Nittka, Diekämper, Fast, Solak

Tore: Ademmer(4x), Krasniqi (2x), Störck, Nittka (je 1x)

Knappes Spiel endet mit 1:3 – F1 unterliegt DJK Bokel

Da wäre der erste Sieg der Saison möglich gewesen, doch die F1-Jugend musste sich letztlich knapp mit 1:3 geschlagen geben. In einer offenen Partie erspielten sich beide Mannschaften viele Chancen. Die Tore machte zunächst aber nur der Gast. Der Anschlusstreffer von Finn Descher brachte nochmal Hoffnung, doch es bleib bei dem Ergebnis.

Viktoria Rietberg: Peitzmeier – Baysoy, Cetin, Jonas Depenbusch, F. Descher, K. Fast, Gamradt, Niermann, Shala

G-Jugend eilt von Sieg zu Sieg – auch Marienfeld chancenlos

Auch die Begegnung gegen SW Marienfeld war eine eindeutige Angelegenheit für die kleinsten Viktorianer. Nach zuletzt deutlichen Erfolgen wurden auch die Marienfelder klar mit 8:1 (2:0) vom Platz gefegt. Bis zur Halbzeit ließ man einige Chancen liegen, im 2. Durchgang war dann fast jeder Schuss ein Treffer.

Viktoria Rietberg: Liebig – Strate, Diekämper, Schreiber, Brunnert, Osmers, Radkte, Gnüchwitz, Horstkötter

Tore: Diekämper (4x), Schreiber, Gnüchwitz, Osmers, Brunnert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren