Vor den Derby-Wochen – „Zweite“ mit voller Konzentration gegen Tur Abdin

26. September 2014

Auch wenn unsere Bezirksliga-Reserve nach sechs gespielten Begegnungen als ungeschlagener Tabellenführer grüßt und mittlerweile sowohl den torgefährlichsten Angriff, als auch die sicherste Abwehr der Liga stellt, bleibt es innerhalb der Mannschaft verhältnismäßig ruhig. Derweil bereitet man sich im Abschlusstraining auf die nächste unangenehme Aufgabe, Tur Abdin Gütersloh vor, die an diesem Sonntag Gast an der Rietberger Berglage sein werden und in ihrem letzten Liga-Spiel ihr Torekonto mit fulminanten acht Treffern auffüllen konnten.

Ein Grund mehr aus Sicht der zweiten Mannschaft, die bevorstehende Aufgabe mit Ernsthaftigkeit und voller Konzentration anzugehen. Immerhin täuscht der momentane Tabellenplatz unserer Viktoria hinsichtlich der bisherigen Leistungen keinesfalls, jedoch standen in dieser noch jungen Spielzeit schon einige Spiele in der Schlussphase auf Messers Schneide.

Der so oft als Fussballer-Floskel abgestempelte Satz “ Wir wollen von Spiel zu Spiel denken“, hat sich deshalb in den Köpfen der Blau-Weißen mittlerweile eingebrannt. Bevor es in die mit Spannung erwarteten Nachbarschaft-Duelle gegen die Überraschungs-Mannschaft aus Neuenkirchen und die kampfstarken Druffeler geht, wollen Spieler und Trainer am Sonntag ihre Hausaufgaben erledigen und drei weitere immens wichtige Punkte an der Berglage behalten.

Personell können Paehler und Rump dabei wieder nahezu aus dem Vollen schöpfen. Der langzeit-verletzte Michael Prante befindet sich seit gut zwei Wochen wieder im Mannschafts-Training und auch Abwehr-Chef Christian Sandbothe ist nach überstandener Erkrankung wieder auf dem Weg der Besserung.

Anstoß des Tabellenführers gegen Tur Abdin Gütersloh ist am Sonntag auf der Rietberger Berglage um 13:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren