Erste gegen Verl, Zweite zum Derby, Dritte spielt auswärts

23. März 2012

Viel besser hätte der Viktoria-Fußball in der letzten Woche kaum laufen können – Siege für die Erste und Zweite, Unentschieden bei der Dritten und Derbysieg für die A-Jugend in Mastholte. Und so will man an diesem Wochenende nahtlos an die Erfolge der vergangenen Spiele anknüpfen und wieder ordentlich Punkte einfahren. Während die Erste zu Hause Suryoye Verl empfängt, reisen die Zweite zum Derby nach Westerwiehe und die Dritte zum Schlusslicht FC Sürenheide II..

Nach dem 2:2-Unentschieden der beiden Spitzenteams TSG Harsewinkel und FC Isselhorst im direkten Duell und der Niederlage des TuS Friedrichsdorf, konnte die Erste wieder Anschluss an die Spitzengruppe finden. Auch wenn Ligaprimus Harsewinkel immer noch 13 Zähler mehr auf dem Konto hat, ging der vergangene Spieltag klar an die Brake/Paehler-Elf. Die will mit einem Sieg gegen Suryoye Verl da weiter machen, wo man in der zweiten Halbzeit gegen den FSC Rheda II. aufgehört hat. Nämlich mit schnellem und kombinationssicherem Fußball samt Zug zum Tor. Doch Vorsicht sei geboten! Auch wenn es „nur“ der Tabellen-Elfte ist, so konnten die Verler nicht nur am vergangenen Spieltag Spitzenteam Herzebrock einen Punkt abknöpfen, sondern erkämpfte sich auch im Hinspiel einen Zähler gegen die Viktoria.

Derbytime für die Zweite am Sonntag: Mit dem Spiel bei der Reserve des SV Germania Westerwiehe trifft man nicht nur auf den Ortsnachbarn, sondern auch auf den Ex-Viktorianer Roland Koch, der die Germania bis an die Tabellenspitze der Kreisliga B, Gruppe Zwei führen konnte. Die Zwote will aber den Aufwind aus dem Sieg vor Wochenfrist gegen den FC Gütersloh 2000 II. mit in die Partie nehmen und hofft, damit dem Spitzenreiter ein Bein stellen zu können.

Den vierten Saisonsieg will die Dritte am Sonntag in Sürenheide einfahren. Dann nämlich, wenn man beim Schlusslicht FC Sürenheide II. antritt und erneut eine gute Figur abgeben will. Dafür muss das Team aber endlich über 90 Minuten eine konstante Leistung abrufen. Schon vor einer Woche führte man gegen Assyrer Gütersloh verdient zur Pause, ließ sich dann aber doch noch von den drei Punkten abbringen und holte letztlich „nur“ einen Zähler.

Den Derbysieg nutzen, um weiter Boden gut zu machen. So lautet die Devise der A-Jugend, die am Samstag Nachmittag auf dem Sportplatz in Neuenkirchen den Tabellennachbarn SV Avenwedde begrüßen darf. Nach dem Erfolg unter der Woche beim Ortsnachbarn RW Mastholte, will man nun auch den nächsten Konkurrenten aus der Spitzengruppe bezwingen, um selber in Richtung Vizemeisterschaft in der Kreisliga A zu steuern. Im Hinspiel setzte es aber eine deutliche Niederlage. Das will man auf heimischen Platz erneut aber verhindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren