Vorberichte der Senioren am Wochenende

20. September 2012

Nach dem Pokal ist vor SW Sende. Viktoria Rietberg I. steht durch den Achtelfinal sieg über GW Langenberg nach Verlängerung im Viertelfinale des Kreispokals. Doch Zeit zum Durchschnaufen bleibt den Mannen um Trainer Ralf Brake nicht.

Mit dem Liga-Alltag empfängt die „Erste“ Schwarz-Weiß Sende zum Spitzenspiel des sechsten Spieltages. Die Sender stehen nach den ersten fünf Spielrunden punktgleich mit der Viktoria auf Rang 4 und sind ebenfalls in das Viertelfinale des Kreispokals eingezogen. Die Rietberger sind also gewarnt, wenn es am Sonntag auf der Berglage um die nächsten wichtigen drei Punkte im Kampf um die Spitzenpositionen geht. Immerhin empfängt man am ersten Oktoberwochenende dann den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenführer FC Isselhorst. Anstoß am Sonntag, den 23. September, ist um 15:00 Uhr.

Viktoria Rietberg II. reist bereits am Sonntag-Vormittag in das fünf Kilometer benachbarte Druffel zum Orts-Derby der Kreisliga B. Die Viktoria befindet sich nach fünf Spieltagen im Mittelfeld der Tabelle, während die Druffeler gemeinsam mit der DJK aus Bokel und Germania Westerwiehe das Spitzentrio der Liga bilden. Nach dem ärgerlichen Punktverlust aus der Vorwoche gegen Clarholz (1:1) bereiten sich die Mannen von Winnie Paehler und Mehmet Akbas seit drei Tagen intensiv auf die SG Druffel vor. „Die Trainingsleistungen sind einmal wieder sehr positiv anzusehen. Jetzt wird es Zeit, dies auch im Spiel umzusetzten“, gibt sich Paehler zuversichtlich, dass am Sonntag elf höchst motivierte Spieler in der Startformation stehen werden. Während dessen hat sich die SG in der Woche aus dem Pokal verabschiedet. Gegen den großen Rivalen aus Bokel setzte es eine schmerzhafte 0:3 Niederlage. Auch die Druffeler werden also gewillt sein, am Sonntag um 13 Uhr vor heimischen Publikum für Wiedergutmachung zu sorgen.

Ein weiteres Derby auch in der Kreisliga C. Viktoria Rietberg III. empfängt RW Mastholte zum Orts-Duell am Schulzentrum in Rietberg. Die Mastholter haben den Anschluss an die Spitzenpositionen geknüpft, während die Viktoria auf Platz 13 rangiert. Doch vor allem die Heimstärke der Viktoria stimmt das Trainer-Duo Oelschläger/Stricker optimistisch, so dass man am Sonntag „alles aus sich rausholen werde“, um dieses Prestige-Duell für sich zu entscheiden. Anstoss ist um 11 Uhr am Rietberger Schulzentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren