Vorberichte – Senioren am Wochenende

16. November 2012

Das Spitzenspiel des 14. Spieltages der Kreisliga A bestreiten der Gütersloher TV und Viktoria Rietberg, wenn am Sonntag der Tabellensechste den Tabellenzweiten empfängt.

Nach dem fulminanten 6:0 aus der Vorwoche gegen SW Marienfeld ist die Mannschaft um Interimscoach Wolla Grübel und Max Heinrich darum bemüht, erfolgreich in die Winterpause zu gehen. Grundstein dafür ist eine konzentrierte Leistung am Sonntag gegen die „Turner“ aus Gütersloh, die den Anschluss an das Führungsquartett Friedrichsdorf, Rietberg, Sende und Isselhorst halten möchte. Die „Erste“ ist jedenfalls gewarnt. Im vergangenen Jahr sah man nach einer souveränen 2:0 Führung wie der sichere Sieger aus, ehe Gütersloh durch Kampf und Moral noch zum 2:2 Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit kamen. Doch alleine die letzten Spiele der Viktoria sollten Spielern und Betreuern Mut und Selbstvertrauen geben, da Viktoria Rietberg nun schon seit sechs Spielen ohne jeden Punktverlust ist. Anstoss am Jahnplatz ist Sonntag um 14:30 Uhr.

Nach dem bitteren Last-Minute K.O. gegen den Tabellenführer aus Varensell steht Viktoria Rietberg II. an diesem Sonntag ein komplett anderes Spiel vor der Brust. Mit GW Langenberg empfängt die Reserve das Tabellenschlusslicht der Kreisliga B und ist gewarnt. Mit dem langzeitverletzten Dennis Oelschläger und dem rotgesperrten Ismail Özyurt fehlen Winie Paehler und Mehmet Akbas zwei enorm wichtige Stützen im Spiel der Rietberger. Deshalb fordert Paehler hundertprozentigen Siegeswillen gegen Langenberg und warnt davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. “ Ich bin schon lange genug im Trainergeschäft um zu wissen, dass diese Spiele die schwersten der Saison sind“. Anstoss ist am Sonntag auf der Berglage um 13:00 Uhr.

Ein schwieriges Unterfangen erwartet Viktoria Rietberg III. am Sonntag. Die Mannschaft von Werner Stricker und Klaus Oelschläger reist zum Tabellenführer der Kreisliga C nach Wiedenbrück. Der SC ist nach 12 Spieltagen immernoch ungeschlagen, wird aber den Formanstieg der „Dritten“ notiert haben. Nach ihrem zweiten Saisonerfolg aus der Vorwoche konnte die Viktoria Schloß-Holte und auch Sende hinter sich lassen und wird mit Respekt, aber ohne Angst in das Spiel am Schulzentrum an der Burg gehen. Die Partie wird ebenfalls am Sonntag um 13 Uhr angepfiffen. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg beim Kampf um die nächsten drei Punkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren