Vorrausblick – Das erwartet uns an diesem Wochenende

25. März 2011

Es war die erste Niederlage der Hinserie, als die Erste am 8. Spieltag der Hinserie überraschend bei der zweiten Mannschaft von SW Marienfeld mit 1:3 unterlag. Am Sonntag hat die Mannschaft die Chance, sich für die Niederlage zu rehabilitieren. Die zweite Mannschaft bekommt es auswärts mit Tabellenführer Herzebrocker SV zu tun. Die Dritte empfängt den FC Isselhorst II..

Der Sprung an die Tabellenspitze, er wäre möglich gewesen, wenn die 1. Mannschaft vor einer Woche gegen Aramäer Wiedenbrück dreifach gepunktet hätte. Das 0:0 wirft die Mannschaft von Ralf Brake und Winnie Pähler zwar nicht aus der Bahn. Dennoch ein kleiner, aber schnell zu verkraftender Rückschlag. Da sich aber der FC Isselhorst und der VFB Schloß Holte am Sonntag im direkten Duell die Punkte gegenseitig weg nehmen, wird man mit einem möglichen Sieg gegen die Marienfelder wieder an beide Mannschaften ran rücken. „Ein Unentschieden wäre das Beste“, hofft Brake auf eine Punkteteilung der beiden Kontrahenten. Denn dann könnte man bei eigener, perfekter Ausbeute, an beide Mannschaften wieder heranrücken. Doch dafür muss erstmal Marienfeld bezwungen werden. Im Hinspiel führte man zwar mit 1:0 durch den ersten Saisontreffer von Lukas Vertkersting, doch man verpasste es, früh nachzulegen und ließ sich letztlich drei unnötige Gegentore einschenken.
Bei hoffentlich bestem Fußballwetter wird die Mannschaft aber versuchen, sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. Die Eindrücke aus den Trainingseinheiten am Dienstag und Donnerstag lassen auf jeden Fall hoffen. Die Stimmung war gut. Es wurde viel gescherzt und trotzdem konzentriert gearbeitet. Die eigenen Hausaufgaben erledigen und auf die Ausrutscher der anderen warten – so wird die Marschroute der nächsten Wochen lauten.

Wie wichtig der späte Sieg der Reserve vor einer Woche gegen den VFL Rheda war, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Aufgrund der drei Punkte konnte die Elf um Trainer Dirk Stoltz ein Siebenpunkte-Polster auf die Abstiegsplätze aufbauen. Nun hat man sogar die Möglichkeit, bei weiteren Siegen ins Gesicherte Mittelfeld vorzudringen. Am Sonntag heißt es dann auswärts beim Tabellenführer SV Herzebrock Bonuspunkte mitnehmen. Eigentlich hat die Mannschaft als klarer Außenseiter nämlich nichts zu verlieren und kann normalerweise befreit aufspielen. Im Hinspiel setzte es allerdings eine 2:5-Niederlage.

Aufgrund von Spielermangel musste die Dritte am letzten Wochenende ihr Auswärtsspiel absagen. An diesem Sonntag wird die Heimpartie gegen den FC Isselhorst auf jeden Fall stattfinden. Im Hinspiel begann man stark, musste aber Richtung Spielende verletzungsbedingt mit nur 9 Spielern zu ende bringen, sodass man letztlich eine deutliche Niederlage einstecken musste. Das soll Sonntag allerdings anders laufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren