Vorrausblick – Das erwartet uns an diesem Wochenende

6. Mai 2011

Auch wenn die Aufstiegschancen nur noch ganz minimal sind, will die erste Mannschaft von Viktoria Rietberg alle restlichen Spiele gewinnen, um immerhin Rang zwei zu erreichen. Am Sonntag gastiert der VFB Schloß Holte, der nur drei Zähler hinter dem Tabellenführer FC Isselhorst steht. Die Reserve will dagegen auswärts bei Aramäer Gütersloh II. den letzten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Währenddessen empfängt die Dritte zu Hause den Ortsnachbarn DJK Bokel II.

Im Hinspiel war die Begegnung der Ersten beim VFB Schloß Holte das absolute Spitzenspiel. Das leistungsgerechte 1:1-Unentschieden war damals für beide Mannschaft in Ordnung. Noch mehr aber für die Viktorianer, die eine Woche später an die Tabellenspitze stürmte. Doch vor dem Spiel an diesem Sonntag sind die Vorzeichen etwas anders. Die Viktorianer liegen vier Zähler hinter der Tabellenspitze und haben nur noch theoretische Chancen auf den Aufstieg. „Wir wollen aber auf jeden Fall zweite werden“, verspricht Viktorias Trainer Ralf Brake einen Kampf um die Vizemeisterschaft. Und da will man schon gegen den VFB den Grundstein für legen. Weiter fehlen wird aber in jedem Fall Verteidiger Christian Sandbothe, der nach seinem Armbruch im letzten Training vor dem Isselhorst-Spiel sechs Wochen pausieren muss und für den die Saison damit leider schon gelaufen ist. Mit guten Leistungen Rang zwei erobern ist das Ziel. Nach Platz drei im letzten Jahr wäre man damit eine Position besser platziert. Und im nächsten Jahr darf es dann gerne nochmal einen Rang nach oben gehen.

Mit einem Sieg am Sonntag bei der zweiten Mannschaft von Aramäer Gütersloh dürfte Rietbergs Reserve wohl auch in der kommenden Saison für die Kreisliga B planen. Denn bei einer gleichzeitigen Niederlage von TSG Harsewinkel III. und Victoria Clarholz III. würde man durch einen Sieg bei den Aramäern mit einem Neunpunktevorsprung und einem Spiel weniger in die letzten vier Spieltage gehen. Der Klassenerhalt wäre damit sehr wahrscheinlich gesichert. Doch dafür benötigt es eben die drei Zähler an diesem Wochenende. Für die neue Saison wird sich Trainer Dirk Stoltz eine Auszeit nehmen. Doch bis zu seinem vorrübergehenden Abschied zum Saisonende will der erfahrene Coach mit seiner Mannschaft den Klassenerhalt feiern. In der Spielzeit  2011-2012 werden dann die neuen Trainer Christian Rump und Matthias Kollenberg das Ruder übernehmen.

Fünf Spieltag liegen noch vor der dritten Mannschaft der Viktoria. Leider wird es aber wohl nur noch darum gehen, ob man die Saison als Letzter oder Vorletzter abschließen wird. Aufgrund von vielen Umstellungen in jedem Spiel war die gesamte Saison über kein wirkliches Einspielen möglich. Auch die fehlende Fitness kostete der Mannschaft zahlreiche Punkte und Siege. Doch jetzt will man die Saison vernünftig abschließen. Unter anderem mit einem Sieg im Ortsderby gegen DJK Bokel II., denen man im Hinspiel deutlich mit 0:7 den Vortritt lassen mussten. Für diese Niederlage will man sich aber am Sonntag revanchieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren