Vorschau auf die Spiele am Wochenende

25. November 2011

Die Vorspannung scheint bei den meisten Protagonisten schon riesig. Nein, nicht nur das Revierderby an diesem Wochenende sorgt wieder einmal für mächtig Redebedarf und Spitzenspiel-Atmospähre. An diesem Sonntag treffen mit Viktoria Rietberg und der TSG Harsewinkel die beiden direkten Kontrahenten um den Platz an der Tabellenspitze der Kreisliga A aufeinander. Nach den zuletzt nicht zufrieden stellenden Ergebnissen der ersten Mannschaft will die Mannschaft um Ralf Brake und Winnie Paehler nun endlich wieder in die Erfolgsspur zurück finden. Und was gäbe es schöneres, als den ungeschlagenen Spitzenreiter zu besiegen?

Viele Viktorianer können sich mit leuchtenden Augen noch  an das Oktoberfest im letzten Jahr erinnern, als man den bis dahin Tabellenführenden aus Harsewinkel vor einer Rekordkulisse von 300 Zuschauern an der heimischen Berglage niederringen konnte. Am Ende hieß es 1:0 durch das Tor des Tages von Selcuk Sama. Nach den Punktverlusten gegen die Konkurrenten aus Gütersloh und Isselhorst in diesem Spieljahr befindet sich die erste Mannschaft jedoch  auf einem kleinen Negativ-Trend, den man am Sonntag mit aller Macht und Ergeiz stoppen will, um den zweiten Tabellenplatz zu behaupten und zugleich die letzte Chance für einen Angriff auf Harsewinkel zu nutzen. Da Fussballer bekannter Weise abergläubisch sind ist noch zu erwähnen, dass der Sieg gegen die TSG aus dem letzten Jahr genau an dem Wochenende errungen wurde, an dem Dortmund gegen Schalke gespielt hat (!). Anstoß ist Sonntag  um 14:30 Uhr im Moddenbachstadion zu Harsewinkel.

Für die zweite Mannschaft wird die Luft immer dünner. Obwohl man die letzten Spiele gegen jeweilige Tabellennachbarn nicht gewinnen konnte, befindet sich die Mannschaft um Christian Rump und Matthias Kollenberg immer noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Da mit der DJK Bokel jedoch ein Ortsnachbar am Sonntag-Vormittag  nach Rietberg eintreffen wird, muss sich die ..Zwote“ nun wieder in die Erfolgsspur zurück kämpfen, denn durch den so dringend benötigten Sieg gegen die Elf von Dirk Baumann würde man sich zum ein wenig Druck von den Schultern nehmen können und auch der Spaß am Fussball sollte durch einen geschlossenen, mannschaftlichen Erfolg endgültig wieder in die zweite Mannschaft zurück kehren. Anstoß ist am Sonntag um 12:00 auf dem Schulzentrum in Rietberg.

Die dritte Mannschaft von Viktoria Rietberg um die Trainer Werner Stricker und Klaus Oelschläger befindet sich in einem spielfreien Wochenende und reist nächste Woche zum VfB nach Schloß-Holte.

(j.v)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren