„Wir wollen ein Team formen, dass Spaß am Fußball hat“

22. Juli 2011

Am gestrigen Donnerstag Abend ist die zweite Mannschaft mit dem Testspiel gegen den SC Wiedenbrück 2000 III. in die Testspielphase gestartet und das mit Erfolg. Gegen die Wiedenbrücker setzte man sich danke Toren von Mehmet Elveren (4x), Sergej Wernergold, Davin Barkey, Martin Drücker und Hasret Gudaqui mit 8:3 durch. Trainer Matthias Kollenberg hatten wir schon vorher bei einem kleinen Interview zu Mannschaft, Neuzugängen und Zielen befragt.

Matthias, Du bist jetzt von der Dritten Mannschaft in die Zweite gewechselt: Was ist da anders?
Als aller erstes gibt es in der zweiten Mannschaft eine hohe Trainingsbeteiligung. Ausserdem müssen Christian und ich ein schweres Erbe antreten.

War es für Dich eine schwierige Entscheidung, die selbst ins Leben gerufene Mannschaft wegen der neuen Berufung zu verlassen?
Natürlich hängt mein Herz an der dritten Mannschaft. Es war ne super Zeit mit einer super Truppe. Aber ich wollte nach 2 Jahren weiterkommen, was neues machen.

Wie wichtig war es Dir, mit Christian Rump einen guten Freund und erfahrenen Mann an deiner Seite zu haben?
Wir kennen uns schon ewig. Von daher denke ich, dass das sportlich, wie privat perfekt passt. Ich behaupte mal, dass wir uns als Trainer Duo gut ergänzen.

Welche personellen Veränderungen habt Ihr vorgenommen?
Wir haben eigentlich nur vereinsbekannte Gesichter dazubekommen. Tom Strothoff, Matthias Zobel und Dirk Kollenberg aus der dritten Mannschaft. Tobias Ebeling, Kevin Regenberg und Marc Armatage aus der A Jugend. Auch Ingo Bender, David Oesterschlink und Hasret Gudaqui sind bestens bekannt in Rietberg.

Was versprecht Ihr Euch von den drei hochgezogenen aus der dritten Mannschaft?
Ich weiß, dass alle drei das Zeug haben, bei uns mitzuspielen.

Und wie wichtig ist es, einen erfahrenen Mann, wie Ingo Bender im Team zu haben?
Absolut wichtig. Ingo hat 15 Jahre Bezirksliga gespielt. Von ihm können die Jungen, als auch die Alten noch lernen. Ausserdem hat er eine ernorme Präsenz auf dem Platz. Wir sind froh, dass er zugesagt hat.

Die Mannschaft hat in der vergangen Saison gegen den Abstieg gespielt. Was werdet Ihr tun, damit das nicht wieder eintrifft?
Wir werden unser Bestes geben. Das verspreche ich!

Habt Ihr Euch konkrete Ziele gesetzt?
Aus jung und erfahren, Neuzugängen und „Altgedienten“ ein Team formen, dass Spaß am Fussball hat und sich auch außerhalb des Platzes gut versteht. Der Rest kommt dann automatisch.

Konrekte Marschroute bei der Vorbereitung?
Wir haben viele Vorbereitungsspiele. Meiner Meinung sind Spiele das beste Training.

Wie bewertest Du die Situation, auch mal was nach „oben“ abgeben zu müssen?
Das ist das Los einer Reserve und zeigt doch auch, dass der Spieler gut gearbeitet hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren