Zwei Spiele, zwei Siege – Erste mit Testspielerfolgen

22. Juli 2012


So kann`s gerne weiter gehen! Die Erste Mannschaft hat am Wochenende mit zwei Siegen einen erfolgreichen Start in die Testspielphase der Vorbereitung gefeiert. Gegen TuS Sennelager (3:1) und FC Hövelriege (10:0) gab es jeweils souveräne und starke Leistungen zu sehen, die in verdienten Siegen mündeten. Das Spiel der Zweiten fiel leider aus. Gegner FC Gütersloh 2000 II. musste kurzfristig wegen Personalmangel absagen.

Viktoria Rietberg – TuS Sennelager 3:1 (3:0)

Gegen den Vorjahres-Fünften der Kreisliga A Paderborn übernahm die Mannschaft von Ralf Brake und Winnie Paehler gleich von Beginn an die Initiative und erarbeitete sich allein in den ersten zehn Minuten drei hunderprozentige Torchancen. Es dauerte aber bis zu 22. Minute, ehe der nigerianische Neuzugang Anthony Eviparker zur Führung traf. Selcuk Sama erhöhte bereits sieben Minuten später auf 2:0, ehe Eviparker eine Flanke zum dritten Treffer in die Maschen drückte (41.).

In der Halbzeitpause tauschten die Trainer nahezu die gesamte Mannschaft aus, sodass der Spielfluss etwas ins Stocken geriet. Folgerichtig kam Sennelager zum Anschlusstreffer nach etwas mehr als 50 Minuten. Rietberg fing sich aber schnell und hätte bei besserer Chancenauswertung auch deutlich höher gewinnen können.

Viktoria (1. Halbzeit): Lüningschrör – Paul Suchy, Beckmann, Heinrich, Lukas Suchy – Schwab, Gemitzoglou, A. Schiller, Sama, Mike Dry – Eviparker

Viktoria (2. Halbzeit): Tim Dry – Heinrich, Ewers, Hollenbeck, Trivisani – Bender, Blomberg, Baak, A. Schiller, M. Happe – Eviparker

Tore: 1:0 Eviparker (22.), 2:0 Sama (29.), 3:0 Eviparker (41.), 3:1 (52.)

Viktoria Rietberg – FC Hövelriege 10:0 (5:0)

Nachdem am Samstag der TuS Sennelager kaum etwas entgegen setzen konnte, ging der FC Hövelriege am Sonntag auf dem Schulzentrum noch deutlicher als Verlierer vom Platz. Vor allem, weil die Viktoria wirklich hervorragend spielte und den Gegner teilweise völlig in die Einzelteile zerlegte. Bereits nach 40 Sekunde nutzte Kosta Gemitzoglou die Vorarbeit von Eviparker, ehe der schlacksige Stürmer selbst drei Treffer erzielte. Zwischendurch war es aber noch Alex Schwab vergönnt, eine Freistoß aus 22 Meter halbrechte Position direkt zu verwandeln.

Auch nach dem Seitenwechsel ging es schnell: Selcuk Sama benötigte gerade einmal eine Minute, um auf 6:0 zu erhöhen. Kosta Gemitzoglou (58.), Robin Baak (72.), Paul Suchy (85.) und Alexander Schiller (90.) schraubten das Ergebnis noch in den zweistelligen Bereich hoch. Zufrieden sein konnten Ralf Brake, Winnie Paehler und der sportliche Leiter Wolla Grübel waren nicht nur mit der Leistung der Jungs zufrieden, sondern auch mit der Resonanz am Sportplatz. Denn gegen Hövelriege verfolgten gut 70 Leute das zweite Testspiel der Vorbereitung.

Viktoria Rietberg (1. Halbzeit): Lüningschrör – Blomberg, Heinrich, Beckmann, Baak – Schwab, Gemitzoglou, Schiller, Mike Dry, Sama – Eviparker

Viktoria Rietberg (2. Halbzeit): Dry – Blomberg (65. Heinrich), Ewers, Hollenbeck, Trivisani – Schwab (65. A. Schiller), Gemitzoglou (65. Baak), Lukas Suchy, Paul Suchy, Sama (65. Schiller) – Eviparker (65. M. Happe)

Tore: 1:0 Sama (1.), Schwab (8.), 2:0 Eviparker (17.), 3:0 Schwab (20., dir. Freistoß), 4:0 Eviparker (31.), 5:0 Eviparker (38.), 6:0 Sama (46.), 7:0 Gemitzoglou (58.), 8:0 Baak (72.), 9:0 Paul Suchy (85.), 10:0 Schiller (90.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren