„Zweite Garde-Express“ rollt unaufhaltsam weiter – glatter 3:0 Sieg in Druffel

4. Mai 2015

Der erste Aufstieg einer zweiten Mannschaft von Viktoria Rietberg  in die Kreisliga A seit Vereins-Grundüng im Jahre 1910 rückt immer näher. Am gestrigen 24. Spieltag besiegten die Männer von Winie Paehler und Christian Rump im Orts-Derby die SG Druffel mit 3:0 (2:0) durch Tore von Tobias Hollenbeck (2x) und Johann Wolf und stehen nunmehr kurz vor dem lang ersehnten Meisterschafts-Titel.

Von der ersten Spielminute an nahm die Viktoria das Heft in die Hand und schnürte die DSG in deren eigener Hälfte ein. Nach den ersten Annäherungsversuchen durch Leon Pollmeier und Johann Wolf ging Rietberg per Doppelschlag durch zwei Standardsituatinen in Führung. Nach Eckstößen von Vredenburg und Pollmeier war beide Male Innenverteidiger Tobias Hollenbeck zur Stelle und brachte die blau-weißen Farben früh in Front.

In der Folge entwickelte sich ein Derby ohne nennenswerte Höhepunkte. Geschuldet durch die souveräne Führung ging unsere „Zweite“ nur noch ein begrenztes Risiko ein und nahm das Tempo aus ihren Aktion mehr und mehr raus. Nachdem Top-Torjäger Johann Wolf mit seinem 15. Saisontor fünf Minuten nach der Pause endgültig den Sack zumachen konnte, war das Spiel nun endgültig entschieden. Rietberg ließ nichts mehr anbrennen und feierte den 21. Sieg im 24. Saisonspiel.

Am nächsten Sonntag wartet mit Suryoye Verl dann ein unangenehmer Gegner an der Berglage auf unsere Viktoria. Die Verler stecken mitten im Abstiegskampf, sind jedoch mittlerweile das viertbeste Team der Rückrunde und konnten am letzten Wochenende einen satten 8:1 Kantersieg einfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren