„Zweite“ heute gegen Suryoye Verl – bleibt die weiße Weste bestehen?

27. September 2015

7. Spieltag der Kreisliga A. Für unsere zweite Mannschaft geht es an diesem Sonntag zu Hause gegen Suryoye Verl um die nächsten wichtigen Punkte. Dabei soll vor allem eines bestehen bleiben: Die Viktoria ist in dieser Saison noch ungeschlagen und will trotz einiger Personalsorgen ihre weiße Weste behalten. Anstoß auf der Berglage ist um 15 Uhr.

Ohne Fabian Pollmeier und Johann Wolf geht unsere „Zweite“ in die siebte Spielrunde. Während Pollmeier noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses laboriert, steht Wolf der Viktoria nach seinem Doppelpack am vergangenen Wochenende gegen Liemke aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Mittelfeldmann Erdem Cömert hingegen steht heute wieder im Rietberger Kader.

Suryoye Verl reist mit der Empfehlung eines momentan guten sechsten Tabellenplatzes an die Berglage. Die Mannschaft von Trainer Dalmis Sidar machte auch im Pokal-Achtelfinale unter der Woche auf sich aufmerksam. Gegen den haushohen Favoriten und Westfalenligisten Victoria Clarholz verlor man nach großem Kampf erst in der 90. Spielminute (Endstand 3:4).

Man kann sich also auf ein spannendes Duell bei wahrem Kaiser-Wetter an der Berglage freuen. Vor der zweiten Mannschaft spielt bereits unsere „Dritte“ gegen den direkten Tabellennachbarn BSC Rheda II. und will mit einem Sieg den Kontakt zur Spitze aufrecht erhalten. Der Sieg am vergangenen Spieltag gegen die Zweitvertretung des SCW Liemke war nach zweimaligem Rückstand auch ein Sieg der Moral der Mannschaft und soll durch eine konzentrierte Leistung um 12 Uhr am Schulzentrum die ambitionierten Ziele weiter unterstreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spielbetrieb

Klick auf das Bild zur Großansicht

Platzbelegung

 

Sparkassen-Cup Heft 2022

Ältere Beiträge

Unsere Sponsoren