„Zweite“ stürzt den nächsten Favoriten – fulminanter 3:0 Sieg in Sende

26. August 2015

Nach dem Spiel lagen sich Spieler, Trainerteam und Zuschauer sowohl erschöpft, als auch erleichtert in den Armen. Minuten zuvor hatte der Kreisliga A-Neuling aus Rietberg zum zweiten Mal binnen zwei Wochen für Aufsehen gesorgt und mit SW Sende den nächsten hochgehandelten Gegner besiegt. Im Waldstadion erzielten Johann Wolf und Leon Pollmeier mit einem Doppelschlag die Treffer für unsere Viktoria und bescherrten der zweiten Mannschaft somit einen perfekten Start in die neue Saison. 

Im Vergleich zum Auftaktsieg gegen Victoria Clarholz änderte Dirk Siemann die Aufstellung und brachte Außenverteidiger Marc Trivisani und Mittelfeldspieler André Biermann von Beginn an in die Partie. Die Umstellungen und das gleichzeitige Fehlen von Erdem Cömert machten sich vor allem im ersten Durhgang nicht bemerkbar, da die Viktoria das Spiel komplett dominierte und folgerichtig nach einer guten Viertelstunde durch Johann Wolf verdient in Führung ging.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren aus Sende durch starkes Pressing und eine ganz andere Körpersprache als noch im ersten Spielabschnitt besser in die Begegnung und stellten die Viktoria unter immensen Druck. Nach zahlreichen hochkarätigen Tormöglichkeiten löste sich Rietberg nach gut zwanzig Minuten wieder aus der Umklammerung und schlug zum Ende des Spiels eiskalt zu. Nach zwei glänzend ausgespielten Kontern war Kapitän Leon Pollmeier zur Stelle und verwertete nach Vorarbeit von André Biermann und Marius Westhaus zum groß umjubelten und letztendlich verdienten 3:0 Auswärtssieg.

Seit dem Training gestern liegt der Fokus nun wieder auf dem nächsten schweren Heimspiel gegen Germania Lette am kommenden Sonntag (Berglage, 15 Uhr). Dort will die Mannschaft weitere wichtige Punkte im Kampf um einen Platz im gesicherten Mittelfeld einfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren