„Zweite“ überrollt Clarholz – Cömert-Hammer leitet furiosen Auftaktsieg ein

17. August 2015

„Ich habe gesagt, es war ein Heimspiel. Und Heimspiele müssen wir gewinnen. Auch wenn das heute der Topfavorit auf die Meisterschaft war. Nächste Woche erwartet uns der nächste Kampf in Sende“, betonte Coach Dirk Siemann den überraschenden aber zugleich auch geforderten Sieg über den TSV Victoria Clarholz in der Kabine des Gastgebers direkt nach Abpfiff. In der Tat war es ein mehr als überzeugender Auftakt-Sieg der Viktoria aus Rietberg auf der heimischen Berglage, den die junge Mannschaft jedoch genau einzuschätzen weiß.

Schon vor dem Spiel zeigten die Gäste aus Clarholz, dass man mit großen Ambitionen in die diesjährige Kreisliga A-Saison gehen würde. Gleich drei Spieler aus dem Westfalenliga-Kader von Frank Scharpenberg standen in der Anfangsformation des TSV. Auf Seiten unserer zweiten Mannschaft bildeten erstmalig Florian Descher und Fabian Pollmeier das Duo in der Innenverteidung. Ein Schachzug, welcher sich auszahlen sollte. Erdem Cömert und Jannik Vredenburg komplettierten den zentralen Block vor der Abwehr, sodass Kapitän Leon Pollmeier die Blau-Weißen als 10er aufs Spielfeld führte.

Wohl dem ersten Saisonspiel geschuldet, entwickelte sich zu Beginn eine Begegnung mit zahlreichen Unkonzentriertheiten und nervösem Spielaufbau auf beiden Seiten. In der Folge kämpfte sich Rietberg bei strömenden Regen besser in die Partie und überzeugte vor allem durch agressives Zweikampfverhalten und mannschaftliche Geschlossenheit. Nach einem fulminanten Linksschuss von Erdem Cömert zum 1:0 (23.) war die anfängliche Nervosität der „Zweiten“ nun vollkommen abgelegt und man setzte den Gegner durch Pressing bereits in seiner Hälfte immer mehr unter Druck. Nach hervorragendem Zusammenspiel zwischen Johann Wolf und Patrick Schlüter war es Letzterer, der zur groß umjubelten 2:0 (37.) Pausenführung einnetzen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt war Rietberg nun einer gut zehnminütigen Druckphase der Clarholzer ausgesetzt. Doch vor allem Descher und Pollmeier ließen durch einen souveränen und fehlerlosen Auftritt keine nennenswerten Torchancen zu, sodass Johann Wolf nach einem scharf geschossenen Freistoß von Erdem Cömert zum 3:0 Sieg einköpfen konnte (77.).

In der Summe ein starker Auftakt unserer zweiten Mannschaft, die jedoch bereits am kommenden Sonntag auswärts bein nächsten hochgehandelten Meisterschafts-Kandidaten, dem SW Sende, gastiert ( 1:0 Sieg in Isselhorst). Dort wird dann eine weitere hochkonzentrierte Mannschaftsleistung gefordert sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren