Zweiter Saisonsieg – Dritte bezwingt Suroye II. mit 4:1

24. September 2010

Gutes Kombinationsspiel, hinten  wenig zugelassen, vorne die Chancen weg gemacht: Die 3. Mannschaft von Viktoria Rietberg konnte gestern Abend gegen Suroye Verl II. einen 4:1 (1:0) – Heimsieg feiern, ingesamt erst der zweite Saisonsieg in der laufenden Saison. Gegen schwache Verler trafen Naim Laci (3. Minute), Martin Klamann (54.), Nico Ebbesmeier (65.) und Murat Doymaz (72.). Damit verlässt die „Dritte“ den letzten Tabellenplatz!

Mit Daniel Scholz, Marc Trivisani und Max Dick konnten gleich drei Spieler aus der 2. Mannschaft aushelfen. Markus Rübbelke, eigentlich bei den Alt Herren aktiv, stellte sich ebenfalls in den Dienst der Dritten und gab einen überragenden Libero, der das Spiel von hinten aus leitete. Nach dem desaströsen 0:6 beim FC Kaunitz zeigte sich die Mannschaft wie ausgewechselt und erarbeitete sich in den ersten 45 Minuten ein leichtes Chancenplus. Bereits nach wenigen Minuten wurde die offensive Spielweise belohnt, als Naim Laci den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Auch in der Folgezeit spielte man gefällig nach vorne, hinten stand die gut geordnete Defensive sicher und ließ kaum etwas zu. Da man es aber vesäumte, den Ball ein weiteres Mal im gegnerischen Tor unterzubringen, stand es auch beim Seitenwechsel 1:0.

Direkt nach dem Seitenwechsel dann der Schock: Nach einem guten Pass auf den Flügel konnte sich der Suroye Stürmer durchsetzen und knallte das Leder unhaltbar für den abermals sicheren Tim Dry in den Knick. Doch anstatt sich, wie in den letzten Wochen, nun dem Schicksal zu ergeben, versuchte man direkt, weiter offensiv zu spielen und wurde exakt 67. Sekunden später dafür belohnt. Nach einem Solo über links scheiterte Martin Klamann erst noch mit einem Rechtsschuss an einem Abwehrbein, verwertete den Abpraller allerdings mit einem sehenswerten Volley zum 2:1. Nun ergaben sich allerdings die Verler und zeigten kaum noch Gegenwehr. Und so konnte Rietberg weiter munter drauf los spielen. Nach einem genialen Diagonalpass von Martin Klamann, der mal wieder ein bärenstarkes Spiel ablieferte, setzte sich Nico Ebbesmeier auf der rechten Seite durch und traf zum vorentscheidenden 3:1 (65. Minute). Murat Doymaz konnte nur sieben Minuten später nochmals erhöhen: Nach einem Knaller von Markus Kerber, der sich auf rechts durchgetankt hatte, konnte der schwache Keeper den Ball nur in die Mitte abwehren, wo Murat Doymaz den Ball unter die Latte knallte. Weitere Chancen blieben ungenutzt. Dennoch feierte die „Dritte“ den zweiten Saisonsieg. Am Sonntag Morgen kommt es dann zum direkten Duell gegen den FC Sürenheide II., die nur knapp hinter der Viktoria plaziert sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Spielbetrieb


Klick auf das Bild zur Großansicht

Sparkassen-Cup Heft 2022

Unsere Sponsoren